Mehr als die Hälf­te der ver­.­di-Mit­glie­der ist weib­lich. ­Da ist die Frau­en- und Gleich­stel­lungs­po­li­tik ein we­sent­li­cher Schwer­punkt für die Ge­werk­schaft. Die For­de­rung nach glei­chem Lohn für glei­che Ar­beit und der Kampf ste­hen ganz vor­n. Auch die Al­ters­si­che­rung von Frau­en und die Aus­ein­an­der­set­zung mit den Fol­gen pre­kä­rer Ar­beit wie Mi­ni­jobs sind für die ver­.­di-Frau­en brand­ak­tu­ell.

  • 1 / 3

Aktuelles

Ansprechpartnerinnen

Bundesweite Nachrichten

  • 18.03.2019

    „Frust bringt uns nicht weiter“

    Immer noch verdienen Frauen im Durchschnitt 21 Prozent weniger als Männer. Das ist beschämend und frustrierend, zumal Deutschland im europäischen Vergleich zu den Schlusslichtern zählt
  • 07.03.2019

    ver.di zum Internationalen Frauentag: Ohne Frauen stehen die Räder still

    Anlässlich des Internationalen Frauentages macht ver.di darauf aufmerksam, dass Frauen neben ihrer Erwerbsarbeit täglich 81 Minuten mehr als Männer unbezahlte Sorgearbeit leisten. Mit dieser Arbeit, mit der sie andere Menschen pflegen und umsorgen, halten die Frauen die Gesellschaft am Laufen.
  • 18.09.2018

    Ausgezeichnet: Zwei starke Frauen

    Bei der Verleihung des Deutschen Schauspielerpreises ist der ver.di-Preis „Starker Einsatz“ an die Regisseurin Barbara Rohm und die Kamerafrau Birgit Gudjonsdottir gegangen.

ver.di Kampagnen