Liebe Kolleg*innen,

die Meldungen zur Corona-Pandemie in Deutschland waren in den letzten Wochen überwiegend positiv. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung hat eine Erstimpfung erhalten, über 30 Prozent sind vollständig geimpft.
 
Aufgrund dieser Entwicklung werden wir im Bezirk ab 1. Juli wieder zum Regelbetrieb übergehen.

Wir freuen uns, dass demnächst wieder mehr persönliche Begegnungen möglich sind. Dabei ist der Schutz der Gesundheit weiterhin eine wichtige Leitplanke unseres Handelns. Die bisherigen wirksamen Maßnahmen in den ver.di-Geschäftsstellen zur Vermeidung von Ansteckung bleiben auf hohem Niveau bestehen. Unsere Hygiene- und Maßnahmenkonzepte werden entsprechend den regionalen behördlichen Vorgaben fortgeschrieben.

Bei der Wahrnehmung von Terminen in unserer Rechtsberatung oder im Lohnsteuerservice ist es erforderlich, zum Termin einen aktuellen (max. 48 Stunden) negativen Corona-Test bzw. Nachweis der Impfung oder Immunisierung mitzubringen.
Unter bz.mrg@verdi.de vereinbaren wir gerne Termine und stehen für alle Anfragen zur Verfügung.

Für viele steht jetzt die Urlaubszeit an und pünktlich, einige Tage vor Beginn der Sommerferien, haben Reisende auch wieder mehr Möglichkeiten bei der Wahl ihres Urlaubsziels. Wir wünschen allen einen schönen Sommer und wenn eine Reise ansteht, eine erholsame Zeit!

Bleibt gesund!

Flutkatastrophe - Soforthilfe für betroffene Mitglieder und Spendenkonto

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der ver.di-Bundesvorstand und der Beirat haben sich am 19. Juli darauf verständigt, die von der Flutkatastrophe betroffenen ver.di-Mitglieder zu unterstützen. Der entsprechende Beschluss ist auf unserer Internet-Startseite veröffentlicht. Ein Spendenkonto ist eingerichtet.

Die Umsetzung findet vor Ort in den ver.di-Bezirken statt.

  • 1 / 3

Aktuelles

Helfen Sie mit bei der Unterschriftensammlung!

Folgen Sie uns auch auf facebook

Wenn Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Kommunalfinanzen: Herner Erklärung 23. Juni

ver.di Bundesnewsletter

ver.di Kampagnen